HierTickets kaufen >
> 18.10.13
Eröffnungskonzert
>

19.10.13
Rising Stars Klavierrecital

>

20.10.13
Kinder- und Familienkonzert

>

20.10.13
Friedrich Hölderlin
und die Musik

>

23.10.13
Mit Stimm und Saiten

>

26.10.13
„Stunden voll Schauern und Wonnen“

>

27.10.13
Music Campus
Masterrecital

>

31.10.13
Serenade

>

02.11.13
Oktett

>

03.11.13
Musik- und Literaturbrunch

>

08.11.13
Musik und Menü

>

10.11.13
Rising Stars Violinrecital

>

17.11.13
Chor-/Orchesterkonzert

>

20.11.13
Tanzprojekt

>

22.11.13
Paul Hindemith:
Wir bauen eine Stadt

>

24.11.13
Rising Stars
Symphoniekonzert

   
> Home
> Fränkische Musiktage
zu Gast
> Gutscheine
> Tickets
> Das Festival
> Pressematerial
> Kooperationspartner
> Förderverein
> Förderer/Sponsoren
> Archiv 2006
> Archiv 2007
> Archiv 2008
> Archiv 2009
> Archiv 2010
> Archiv 2011
> Archiv 2012
> Kontakt
> Impressum
   
  Hier können Sie den Newsletter der Fränkischen Musiktage per Mail abonnieren !
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

 
 

Impuls Romantik – das Erbe

Wie im vergangenen Jahr beteiligen sich die Fränkischen Musiktage Alzenau auch 2013 an dem Projekt IMPULS ROMANTIK des Kulturfonds Frankfurt RheinMain und richten den Blick wiederum auf einen besonderen Aspekt der Thematik, der zugleich in enger Beziehung zur RheinMain Region steht.
Die Projektbeschreibung zu IMPULS ROMANTIK führt aus: „[…] prägend war die Epoche für die Region. Die Impulse, die Dichter, Maler, Musiker und Gartenarchitekten von hier aussandten, wirken bis heute fort […] Romantik gilt dabei nicht allein als historische Epoche, sondern zugleich als fortdauernde Anregung.“
Sie folgt damit der Argumentation Jean Pauls, dessen 250. Geburtstag in diesem Jahr gedacht wird. In seiner „Vorschule der Ästhetik“ ist zu lesen: „ […] jedes Jahrhundert ist anders romantisch.“
Die Fränkischen Musiktage Alzenau spüren dieser These in der Musik des 20. Jahrhunderts nach. Im Mittelpunkt stehen hierbei Werk und Wirken Paul Hindemiths, dessen 50. Todestag im kommenden Dezember hierzu willkommene Verpflichtung ist. Der in Hanau geborene und lange Zeit in Frankfurt wirkende Künstler ist nicht nur der einzige Komponist der Rhein-Main Region von Weltrang, sondern genoss als Solist, Kammermusiker, Forscher, Pädagoge und Dirigent gleich hohes Ansehen. Hindemiths vielfältige Tätigkeiten ließen zwangsläufig ein differenziertes Verhältnis zur Kultur des 19. Jahrhunderts entstehen, das aufschlussreiche Einblicke in deren Rezeption und den Einfluss der Romantik im 20. Jahrhundert gibt.
Den hohen Zielen von IMPULS ROMANTIK – „[…] im Ausloten ihrer Wirkung [der Romantik] auf zeitgenössische Kunst und Künstler wird durch das Projekt ein Bewusstsein von der Wirkung der Epoche über Zeiten, Gattungsgrenzen und die Region hinaus geschaffen […]“ – hätte der um Nähe von Kunst und Mensch bemühte, zeitweise scharfe Romantikkritiker Paul Hindemith, seine Unterstützung sicher nicht versagt.

 

Fr., 18.10., 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Eröffnungskonzert – Verklärte Nacht
R. Strauss: Streichsextett aus Capriccio
P. Hindemith: Die junge Magd op.23/2
A. Schönberg: Verklärte Nacht op.4
Amira Elmadfa, Alt
Florian Schötz, Violine
Pinchas Adt, Violine
Christoph Vandory, Bratsche
Marlene Steg, Bratsche
Peter Buck, Cello
Raphael Paratore, Cello
Preisträger internationaler Wettbewerbe

 
Sa., 19.10., 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Klavierrecital – Rising Stars
L. v. Beethoven: Sonate op. 53 "Waldstein" C-Dur
F. Chopin: Nocturne op. 48 Nr. 1 c-Moll
F. Liszt: Ouvertüre zu Tannhäuser von Richard
Wagner. Transkription, R 275.
F. Liszt: Sonate h-Moll, S 178
Sophie Pacini, Klavier
 




So., 20.10. 11.00 Uhr
Domersaal Schlösschen Alzenau-Michelbach

Kinder- und Familienkonzert
Benjamin Britten:
Der kleine Schornsteinfeger
Entertainment for Young People op. 45
für Erzähler, Sänger und Instrumente

Felix Koch, Moderation
Claudia Isabel Martin, Regie
Claudia Eder, Gesamtleitung
Christian Rohrbach, Musikalische Leitung
Ensemble der Hochschule für Musik Mainz
 



So., 20.10., 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
„In Licht und Luft zerrinnen mir Lieb und Leid“ -
Friedrich Hölderlin und die Musik
P. Hindemith: "Der Main" – Sonate für Klavier nach einem Gedicht von Friedrich Hölderlin
Lieder nach Gedichten von Friedrich Hölderlin von Britten, Hindemith, Reger, Pfitzner u.a.
Julian Prégardien, Tenor
Siegfried Mauser, Klavier

 



Mi., 23.10., 20.00 Uhr
Laurentiuskirche Alzenau-Michelbach
Mit Stimm und Saiten
J. S. Bach: Motetten für zwei Chöre
K. Nystedt: Concertini für Violine, Violoncello und Chor
P. Hindemith: Solosonaten für Violine und Violoncello
M. Ravel: Sonate für Violine und Violoncello
Guido Schiefen, Violoncello
Michaela Paetsch, Violine
Süddeutscher Kammerchor
Gerhard Jenemann, Leitung
 

Sa., 26.10. – 20.00 Uhr
Rittersaal der Burg Alzenau

Musikalisch-literarische Soirée
„Stunden voll Schauern und Wonnen“
Thomas Mann und die Musik
der Romantik

Musik von Wagner, Liszt und Mahler
Thomas Mann, Rezitationen aus:
„Der Tod in Venedig“, „Doktor Faustus“ u. a.

Barbara Wussow, Rezitation
Silvia Hauer, Alt
Thomas Hitzlberger, Klavier

 
So., 27.10., 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Music Campus Masterrecital
Paul Hindemith: Sonate für Violine und Klavier
Max Reger: Romanze op. 87/2 für Violine und Klavier
Max Reger: Suite op. 131d No 1 für Viola solo
Dmitri Schostakowitsch: Sonate op. 147 für Viola und Klavier
Mirjam Tschopp, Violine und Viola
Ulrich Koella, Klavier
 

Do., 31.10., 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Music Campus RheinMain
Serenade

P. Hindemith: Serenaden nach romantischen Texten
op. 35
L. v. Beethoven: Serenade D-Dur op. 25
M. Reger: Serenade G-Dur, op. 141 a
Mirjam Tschopp, Viola (Dozentin)
Teilnehmer des Music Campus RheinMain 2013

 

Sa., 02.11. – 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau

Music Campus RheinMain
Oktett

Franz Schubert: Oktett F-Dur, D 803
Paul Hindemith: Oktett für Bläser und Streicher
Lidia Baich, Violine (Dozentin)
Teilnehmer des Music Campus RheinMain 2013

 
So., 03.11., 11.00 Uhr
Domersaal Schlösschen Alzenau-Michelbach
Musik- und Literaturbrunch
Romantik im 20. Jahrhundert

Lesung – Kammermusik – Round Table Gespräch
Musik und Texte von Strauss, Mahler, Hindemith,
v. Arnim, Brecht u.a.

Sonja Šarić, Sopran
Katharina Magiera, Alt
Ten Hagen Quartett
 
Fr., 08.11., 19.00 Uhr
Historisches Hofgut Hörstein
Musik und Menü im historischen Hofgut
Die goldenen 20er

Musik von Scott Joplin, Duke Ellington, George Gershwin
und Paul Hindemith
Charl Du Plessis, Klavier
Andreas Bomba, Moderation
 
So., 10.11., 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Rising Stars Violinrecital
W. A. Mozart: Sonate für Violine u. Klavier B-Dur KV 454
L. v. Beethoven: Sonate für Violine und Klavier Nr. 5 F-Dur op. 24, "Frühlingssonate"
J. Brahms: Sonate für Violine u. Klavier Nr. 2 A-Dur op. 100
P. de Sarasate: Zigeunerweisen op. 20 für Violine und Klavier
Kerson Leong, Violine
Milana Chernyavska, Klavier
 



So., 17.11., 16.00 Uhr
Wallfahrtskirche Kälberau
Chor-/Orchesterkonzert
G. Fauré: Requiem op. 48
R. Wagner/ H.W. Henze: Musik zu Goethes Faust
P. Hindemith: Ite Angeli Veloces
Silvia Hauer, Alt
Thomas E. Bauer, Bass
Süddeutscher Kammerchor
Junge Philharmonie Mitte Europas
Gerhard Jenemann, Leitung
 



Mi., 20.11., 20.00 Uhr
Räuschberghalle Alzenau-Hörstein
Tanzprojekt
Paul Hindemith: Die vier Temperamente
Thema und Variationen für Tänzer, Klavier und Orchester
Teilnehmer des Projektes "Chance Tanz" der Klassen 9 bis 12 des Spessart-Gymnasiums Alzenau und der Edith Stein-Schule Alzenau
Sabine Prokop, Choreographie und Einstudierung
Sven Bauer, Klavier
CONCERTINO Ensemble Rostock
Gerhard Jenemann, Leitung
 



Fr., 22.11., 19.00 Uhr
Hahnenkammhalle Alzenau-Wasserlos
Paul Hindemith: Wir bauen eine Stadt
Spiel für Kinder nach einem Text von Robert Seitz für Solostimmen, Kinderchor, Melodie- und Schlaginstrumente
Die 3. und 4. Klassen der Alzenauer Grundschule Michelbach
Chorklassen der Karl Amberg-Mittelschule Alzenau
Kinder- und Jugendchor JUNGE STIMMEN ALZENAU
Rhein-Main-Classic-Ensemble
Regina Wahl, Leitung
 

So., 24.11., 16.00 Uhr
Wallfahrtskirche Alzenau-Kälberau
Rising Stars Symphoniekonzert
C. Debussy: Prelude à l'Aprés-midi d'un faune
M. Ravel: Tzigane – Rhapsodie für Violine und Orchester
P. Hindemith: Concerto für Holzbläser, Harfe und Orchester
M. Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart op. 132

Junge Philharmonie
Frankfurt RheinMain
Gerhard Jenemann, Leitung
Mariella Haubs, Violine
Veronika Blachuta, Flöte
Maria Sournatcheva, Oboe
Stojan Krkuleski, Klarinette
Michaela Sˇpacˇková, Fagott
Irene Fenninger, Harfe

 
 
 

Kulturfonds Frankfurt RheinMain
Impuls RomantikBell'Arte Frankfurt RheinMain

Hier geht's zum Main TV Bericht
über die Fränkischen Musiktage 2013 >