Pressematerial

Pressetext:

Die 42. Fränkischen Musiktage Alzenau 2017 finden vom 20. Oktober bis zum 26. November statt. Zum „Festival der Jungen“ werden dann ca. 110 junge Sänger und Musiker aus 18 Ländern nach Alzenau kommen um sich als Solisten, in Kammermusik-, Jazz- und Vokalensembles oder Orchestern zu präsentieren. Preisträger renommierter Wettbewerbe, so des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD des Busoni Wettbewerbs und ECHO-Klassik werden erwartet. 

TRANSIT – „…vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es…“ lautet das diesjährige Thema, ein Zitat aus Goethes „Gesang der Geister über den Wassern“, der das wechselnde Schicksal des Menschen im Dies- und Jenseits und die Musik als Grenzen überwindende Kraft beleuchtet. Damit greift das Festival erneut den Themenschwerpunkt TRANSIT des Kulturfonds Frankfurt RheinMain auf.

Seit vielen Jahren haben sich die Fränkischen Musiktage als Podium hochkarätiger Vokalmusik etabliert und sind mittlerweile auch zentraler Bestandteil des 2015 gegründeten Regionalfestivals VocalArt RheinMain. 

Gastspiele von „Nederlands Kamerkoor“, dem nationalen professionellen Vokalensemble der Niederlande (25.11., Wallfahrtskirche Kälberau), des Deutschen Jugendkammerchors (28.10., St. Laurentius Michelbach) und der Vocalsolisten Frankfurt (20.10., Burg Alzenau) gehören ebenso zu den diesjährigen Highlights, wie die Performance des neuen portugiesischen Shootingstars des Fado, Filipa Cardoso bei der populären Veranstaltung „Musik und Menü“ (3.11., Historisches Hofgut Hörstein). 

Lange Tradition haben auch die Konzerte des Süddeutschen Kammerchors in der Wallfahrtskirche Kälberau. Am 19.11. erklingt Schuberts berühmte „Messe As-Dur“ mit dem Music Campus RheinMain 2017-Originalklang-Orchester, auch für Freunde des „historischen Klangs“ eine seltene Gelegenheit, dieses großartige Werk live im „Originalklang“ zu hören.

Der Music Campus RheinMain führt 23 junge Preisträger aus 14 Ländern zu Kammermusik-Projekten zusammen. Die soeben eröffnete Barenboim-Said Akademie Berlin gastiert mit der renommierten Klarinettenvirtuosin Shirley Brill und jungen Solisten beim beliebten Musik- und Literaturbrunch am 5.11. im Schlösschen Michelbach.

Einen besonderen Akzent setzen auch in diesem Jahr wieder die Kinder- und Familienkonzerte. Erneut gastiert die Alte Oper Frankfurt mit ihrem mehrfach ausgezeichneten Projekt PEGASUS – Rabauken und Trompeten. Zu erleben ist das Programm „Vorsicht Dschungelfieber!“ für Kinder von 2 bis 7 Jahren und junggebliebene Erwachsene (12.11., 11.00 und 15.00 Uhr, Schlösschen Michelbach)

Informationen bietet www.fraenkische-musiktage.de.

Kartenvorverkauf: 

Stadt-Info im Rathaus Alzenau, Tel. 06023-502-112, info@alzenau.de

Aschaffenburger Kartenkiosk in der Stadthalle, Tel. 06021-21119

www.adticket.de sowie alle weiteren ADTicket-Vorverkaufsstellen

Bilder:

Amadeus Templeton

Andreas Ehelebe

Andreas Pompe und die Katzen

Anne Luisa Kramb

Anuschka Pedano

Ariana Kashefi

Ben Goldscheider

Bernhard Hansky 1

Bernhard Hansky 2

Boris Kusnezow

Chloe Jiyeong Mun

Christa Maria Stangorra

Clara Pouvreau

David Strongin

Deutscher Jugendkammerchor

Enea Cavallo

Eszter Kökény

Filipa Cardoso

Florian Benfer

Gerhard Jenemann

Ilkin Alpay

JiYoung Lim

Johanna Ruppert

Johanna Stier

Julia Kadel Trio

Julia Kadel

Julia Schröder

Kaamel Salah-Eldin

Karolina Errera

Laura Moinian

Leonie Domesle

Lili König

Louise Wehr

Maciej Kwaśnikowski

Marie Boichard

Marilies Guschlbauer

Mathilde Milwidsky

Melanie Wald-Fuhrmann

Milena Wilke

Musizierende Klasse

Nederlands Kamerkoor

Nicola Vock

Paul van Nevel

Paula Zarzo

Petra Rick

Ralf Emge

Ralph Philipp Ziegler

Regina Wahl

Réka Szabó

Roni Mann

Sadra Fayyaz

Samar Hafez

Samuel Gitman

Shirley Brill

Silvia Hauer

Simone Drescher

Stephan Adam

Süddeutscher Kammerchor

Tanja Tetzlaff

Tomer Amrani

Verena Kreutz

Vocalsolisten Frankfurt

Wataru Hisasue

Zilvinas Brazauskas

Ziyu Shen