Pressematerial

Pressetext zur Programmpräsentation

LIBERTÉ, das Thema der 47. Fränkischen Musiktage
Alzenau 2022, greift einen derzeit hoch-defizitären Aspekt im Zusammenleben der Menschen auf und sucht in Kunst- und Kulturgeschichte nach Antworten. Naheliegend ist dies auch deshalb, als diesjährige Jubilare wegweisende Beiträge zur Entwicklung der Freiheit in der europäischen und internationalen Geistesgeschichte geliefert haben.

Heinrich Schütz, dem Komponist des beginnenden Barockzeitalters und des 30-jährigen Krieges, widmet Deutschland zum 350. Todestag ein Gedenkjahr mit dem Titel „Weil ich lebe“.

E. T. A. Hoffmann, der Vater der Romantik, formuliert die künstlerisch-emotionale Neuorientierung in der Folge von Aufklärung und Revolution und der Abkehr von der höfisch-klerikalen Repräsentationskultur.
Er starb vor 200 Jahren.

Download FMT Logo (PDF, 866 KB)

Tickets

Kartenvorverkauf startet voraussichtlich am Mo., 05.09.2022!

Tickets sind an allen üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich.

www.adticket.de ∙ Tel. +49(0)6023-502-112

E-Mail chorforum@t-online.de ∙ Web www.fraenkische-musiktage.dewww.vocalart-frm.de

Bilder

Alberto Robert

Anna-Katharina Schau

Bayerische Kammerphilharmonie

Bernat Vivancos

Charlotte Langner

Clara Jäckle

Dan Martin

Emma Hochschild

Eric Lu

European Union Youth Orchestra

Frederic Jost

Georg Thauern

Gerhard Jenemann

Gerhard Müller-Hornbach

Hanna Daub

Helene Fleuter

Heribert Haider

hr-Sinfonieorchester-Orchesterakademie

Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain

JUNGE STIMMEN Alzenau

Karolina Bednarz

Katharina Ruckgaber

Kenny Broberg

Kinder- und Familienkonzert

Konstantin Ingenpaß

Leonie Domesle

Luna de Mol

Maria Ioudenitch

Marie Seidler

Mariola Membrives

Michael Quast

MUSIC CAMPUS Frankfurt RheinMain 1 | 2

Musizierende Klassen

„Of Cabbages And Kings“

Pater Philipp Meyer OSB

Philipp Schupelius

Ralf Emge

Regina Wahl

Rhein-Main-Classic-Ensemble

Süddeutscher Kammerchor

SWR Vokalensemble

Thomas Byka

Tobias Jackl

Verena Porrmann

Veronika Morscher

Vocalsolisten Frankfurt

Yuval Weinberg

Zola Mennenöh